Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe, Arbeitsgruppe Elektrische Anlagen
> Zum Inhalt

ZENEM - Zukünftige Energienetze mit Elktromobilität

Synopsis

Mit dem Projekt ZENEM hat man sich zum Ziel gesetzt, zukünftige elektrische Verbrauchern, wie die Elektromobilität – die bei hohen Durchdringungsraten große Leistungsdichten verursachen – in das bestehende Stromnetz zu integrieren und anhand eines Spezialfalls, einer Taxiflotte, die sich durch hohe Konzentration an den Standplätzen auszeichnet, die Auswirkungen von E-Taxis auf das Verteilnetz umfassend zu untersuchen.

Projektziele

Zukünftige Stromnetze werden mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Verantwortlich dafür sind zusätzliche Verbraucher wie Fahrzeuge aus dem Bereich der Elektromobilität. Diese besitzen höhere Effizienz und verringern somit Treibhausgasemissionen. Ohne Elektrifizierung des Antriebsstrangs können die hochgesteckten Klimaziele im Sektor Verkehr nicht erreicht und die österreichische Ölimportabhängigkeit nicht minimiert werden. Um die Auswirkungen einer hohen Durchdringung von Elektrofahrzeugen auf das Stromnetz zu untersuchen, wird in diesem Projekt die Umstellung einer gesamten Taxiflotte auf elektrische Fahrzeuge inkl. Ladestelleninfrastruktur näher analysiert. Daraus ergeben sich allgemein folgende Projektziele:

  1. Ermittlung des Energiebedarf einer zukünftigen E-Taxi-Flotte mit Hilfe historischer GPS-Daten
  2. Erhebung der bestehenden elektrischen Verbraucher und Verifizierung durch Messungen
  3. Bildung von Szenarien unter Berücksichtigung der Erfüllbarkeit der Mobilität
  4. Synthese von Maßnahmen zur Integration der E-Taxi-Flotte in das bestehende Stromnetz
  5. Analyse der Auswirkungen der E-Taxi-Flotte auf ausgewählte Verteilnetzabschnitte
  6. Betrachtung von Ökonomische und ökologische Aspekten und Rahmenbedingungen

Endbericht

Publikationen

Projektkonsortium

Projektleitung:

  • TU Wien - Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe

Projektpartner:

  • Österreichisches Forschungs- und Prüfzentrum Arsenal Ges.m.b.H, AIT Mobility
  • Taxi 31300 VermittlungsgmbH
  • Wien Energie Stromnetz GmbH

Kontakt

Dipl.-Ing. Markus LITZLBAUER
Dr.techn. Andreas SCHUSTER

Laufzeit/Fördergeber

Von 05/2011 bis 04/2013

Dieses Projekt wurde aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „NEUE ENERGIEN 2020“ durchgeführt.


Dieses Projekt ist folgendem Forschungsgebiet zugeordnet: ELEKTROMOBILITÄT