Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe, Arbeitsgruppe Elektrische Anlagen
> Zum Inhalt

QS InfraPlan e-mobil - Qualifizierungsseminar „Zukunftsgerechte Infrastrukturplanung für Elektromobilität“

Synopsis

Aufgrund der Aktualität des Themas Elektromobilität gibt es ein steigendes Interesse für Elektromobilitätskonzepte und die Planung von Ladeinfrastruktur am Markt. Unternehmen aus dem Planungsbereich verfügen hierbei zwar über die erforderlichen planerischen Kenntnisse, doch ist für zukunftsgerechte Infrastrukturplanungen darüber hinaus elektrotechnisches Spezialwissen zu Elektrofahrzeugen und Batterie- sowie Ladetechnologien erforderlich. Diese Themen sind aktuell noch stark beforscht und entsprechendes Spezialwissen und Abschätzungen von zukünftigen Entwicklungen sind vor allem bei Forschungsinstituten vorhanden. Durch das Qualifizierungsseminar „InfraPlan e-mobil“ soll dieses Wissen den in der Planungspraxis tätigen Unternehmen zugänglich gemacht und in effizienter, inhaltlich auf den tatsächlichen Bedarf zugeschnittenen Form vermittelt werden.

Projektziele

Das Projekt sieht neben dem eigentlichen Qualifizierungsseminar auch eine intensive Vorbereitungs- und Vorabstimmungsphase vor, in der sich die SeminarteilnehmerInnen bereits mit dem Thema auseinandersetzen. Dies fördert einerseits den Austausch zwischen dem wissenschaftlichen Partner und den Unternehmen und ermöglicht eine maßgeschneiderte Gestaltung des Seminars und sorgt andererseits - zusammen mit der Nachbereitung und Erfolgskontrolle - auch dafür, dass das Wissen nachhaltig aufgebaut und gefestigt wird. Folgende Teilziele werden bei der Umsetzung verfolgt: 

  • Die Konzipierung der Inhalte des Qualifizierungsseminars erfolgt bedarfsangepasst und maßgeschneidert sowie unter Einbeziehung der Ausbildner und aller SeminarteilnehmerInnen.
  • Die einzelnen SeminarteilnehmerInnen bereiten sich auch individuell auf das Qualifizierungsseminarvor (Elektrotechnisches Grundlagenwissen, Sammlung von Fragen/Problemstellungen aus der bisherigen Planungspraxis, Recherche zu aktuellenEntwicklungen im Bereich Elektromobilität,...)
  • Bei der Durchführung des Qualifizierungsseminars werden vielfältige Methoden (Vorträge, Workshops, Exkursion) eingesetzt.
  • Die SeminarteilnehmerInnen verfügen nach dem Qualifizierungsseminar über gutes Basiswissen im Themenfeld der Elektromobilität, um Infrastruktur für Elektromobilität (insbesondere Ladeinfrastruktur) zukunftsgerecht und vorausschauend planen zukönnen.
  • Das Projekt wird effizient und dem Zeitplan gerecht abgewickelt und dokumentiert.

Projektkonsortium

Projektleitung:

  • im-plan-tat Raumplanungs GmbH & Co KG [IPT]

Projektpartner:

  • Technische Universität Wien - Institut für Energiesysteme und elektrische Antriebe [TUW-ESEA]
  • Energy Changes Projektentwicklung GmbH [EC]
  • Spectra Today GmbH [SpT]

Kontakt

Dipl.-Ing. Markus LITZLBAUER

Dipl.-Ing. Domink FASTHUBER

 

Laufzeit/Fördergeber

Von 10/2014 bis 03/2015 - Dieses Projekt wurde vom BMWFW gefördert und im Rahmen des Förderungsschwerpunkts "Forschungskompetenzen für die Wirtschaft" (2. Ausschreibung Qualifizierungsseminare) durchgeführt.


Dieses Projekt ist folgendem Forschungsgebiet zugeordnet: ELEKTROMOBILITÄT