Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe, Arbeitsgruppe Elektrische Anlagen
> Zum Inhalt

News Detail

2016-11-29 [

Christoph Maier

]

Start der VO "Fehlerberechnung in Drehstromnetzen" mit Dr. Robert Schürhuber

Die Berechnung von Fehlern, insbesondere von Kurzschlüssen, gehört zu den wichtigsten Aufgaben des Energietechnikers. Sie ist die Basis für die Auslegung von vielen Komponenten und bestimmt damit wesentlich die technische Ausführung und damit auch den Preis einer Anlage. Die Vorlesung ist als Blocklehrveranstaltung konzipiert und Studierende können jederzeit einsteigen.

Fehlerberechnung in Drehstromnetzen

Dr. Robert Schürhuber
VO 370.047, 2.0 Semesterwochenstunden, ECTS: 3.0

Die Berechnung von Fehlern, insbesondere von Kurzschlüssen, gehört zu den wichtigsten Aufgaben des Energietechnikers. Sie ist die Basis für die Auslegung von vielen Komponenten und bestimmt damit wesentlich die technische Ausführung und damit auch den Preis einer Anlage. Weiters dient sie als Grundlage für die Einstellungen des Anlagenschutzes und für die Auslegung der Anlagenerdung, welche den Personenschutz gegenüber der Auswirkung von Schritt- und Berührspannungen garantiert.

Grundkenntnisse der Fehlerberechnung bzw. das Wissen um die Interpretation der Ergebnisse einer solchen Rechnung sind daher in der Praxis unabdingbar. Basierend auf den theoretischen Grundlagen werden wir Beispiele aus der Praxis behandeln und besonders auf die Berechnung gemäß IEC-Norm eingehen.

Inhalt:

  • Das pu-System, Symmetrische Komponenten
  • Darstellung der Betriebsmittel für Kurzschlussberechnung
  • Fehlerberechnung in symmetrischen Komponenten
  • Fehlerberechnung durch Überlagerungsverfahren und Fehlermatrizenverfahren
  • Kurzschlussströme von Synchronmaschinen
  • Kurzschlussrechnung nach Norm IEC 60909-0 (die „Kurzschlussnorm“)
  • Kurzschlussrechnung in DC-Netzen

Termine:

Geblockt freitags 25.11.2016, 16.12.2016, 13.1.2017, 20.1.2017, 27.1.2017
jeweils von 13:00-16:00 im CF0426 Übungsraum E370-1.

Unterlagen stehen zur Verfügung, die mündliche Prüfung findet im Anschluss an die letzte Vorlesung statt.